Trans4JAZZ-Festival 2018
KINGA GLYK (PL)
Sonntag, 11. November
19 Uhr
Zehntscheuer Ravensburg
Eintritt: 28 € / Erm. 24 € / Mitgl. 20 € (oder mit Festivalpass)

Tickets: Tourist-Info RV (Telefon 0751/82800) | SZ-Tickethotline | Wochenblatt RV/FN/BC | Musikhaus Lange RV sowie deutschlandweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei reservix.de

Hier geht's zur Onlinebestellung (auch zum selbst Ausdrucken)


Als Kinga Głyk vor wenigen Jahren mit ihrer Familien-Band auf der Jazz-Szene auftauchte, war schnell von »Wunderkind« oder »Weltwunder am E-Bass« die Rede: Da war doch eine nicht mal 18-jährige Polin auf den Spuren des besten ihres Instruments – Jaco Pastorius ist ihr erklärtes Vorbild.

 

Ihre Solo-Version von Eric Claptons »Tears In Heaven« wurde ein Internet-Hit mit über 22 Millionen Klicks. Inzwischen ist sie 21 und bei einem Major-Label unter Vertrag: Ihre CDs halten das hohe Niveau ihres Spiels, sie kann alles von Bebop über Blues bis Funk. Sie selbst nimmt ihre frappierende Virtuosität gar nicht so wichtig: »Musik ist nicht nur Klang, und es geht nicht darum, schneller oder langsamer zu spielen. Es ist mehr!« erzählte sie Deutschlandfunk Kultur.

 

Die Zukunft des E-Bass ist 21, weiblich, kommt aus Polen und heißt Kinga Głyk!
Line-up:
Kinga Głyk – el-b
Irek Głyk - dr
Rafal Stepien - p


 

Links:
Homepage


Videos:

VIDEO PLAYLIST

Programm Trans4JAZZ-Festival 2018