Trans4JAZZ-Festival 2018
OLICÍA (D)
Freitag, 9. November
20 Uhr
Konzerthaus Ravensburg (Stehkonzert + begrenzte Sitzplätze)
Support für: AVISHAI COHEN ‘1970’ (ISR)
Eintritt: 41 € / Erm.  37 € / Mitgl.  33 € + begrenzte Sitzplätze im Rang ab 43 € / Mitgl. ab 35 € (oder mit Festivalpass)

Für Festivalpassbesitzer sind 20 Sitzplätze reserviert.

Tickets: Tourist-Info RV (Telefon 0751/82800) | SZ-Tickethotline | Wochenblatt RV/FN/BC | Musikhaus Lange RV sowie deutschlandweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei reservix.de

Hier geht's zur Onlinebestellung (auch zum selbst Ausdrucken).




Die aus Ravensburg stammende Sängerin und Multiinstrumentalistin Anna-Lucia Rupp gehört mit ihrer charismatischen Stimme zu den großen Nachwuchstalenten der deutschen Jazzszene – sogar Bobby McFerrin attestierte ihr eine »great voice«. Sie studiert zurzeit in Dresden und ist mit unterschiedlichsten Formationen unterwegs. Mit der Berliner Sängerin und ebenfalls Multiinstrumentalistin Fama M’Boup entstand das äußerst faszinierende Projekt OLICÍA.

 

Die beiden jungen Frauen begeben sich in ein Spannungsfeld zwischen menschlicher Stimme, akustischen Instrumenten, freier Improvisation und dem Einsatz moderner elektronischer Möglichkeiten.
Kopfnicken ist hier angesagt, zwischen Basslines, polyrhythmischen Dancefloor- und Elekronikelementen, teils verfremdeter Stimmen, bis hin zu Klanglandschaften von meditativer Kraft.

 

Es klirrt, summt und tanzt - Anna-Lucia Rupp und Fama M’Boup werden mit ihrer spannenden Performance den Weg bereiten für Avishai Cohen und sein Projekt '1970'

Line-up:
Anna-Lucia Rupp – voice, electronics, pocketpiano, git
Fama Olivia M’Boup – voice, electronics, perc, klimbim 

 


Links:
Künstlerhomepage Anna-Lucia Rupp
Künstlerhomepage Fama Olivia M’Boup 

 




Programm Trans4JAZZ-Festival 2018